Hintergrund mit Maske
Autor

BERND

Datum

29. September 2020

BERND bildet – Hygienebeauftragte für die Veranstaltungswirtschaft

Die Veranstaltungsbranche kämpft weiter ums überleben. Nur in ganz kleinen Schritten und in wenigen Bereichen sind Veranstaltungen aktuell durchführbar. Die Herausforderungen werden größer, ebenso wie die Anforderungen an die Fachkräfte. Nur durchdachte Hygienekonzepte können dabei helfen um die streng eingehaltene Auflagen auch in Zukunft auf Veranstaltungen zu realisieren, wenn auch mit völlig neuem Konzept. 

BERND bildet sich regelmäßig weiter und ist auch rund um das Thema Hygienekonzept auf dem neuesten Stand. So haben wir aktuell an einer Online-Weiterbildung rund um das Thema “Hygiene und Veranstaltungen” teilgenommen. 

Abwechslungsreiche Inhalte  

Allgemein drehte sich im 5-wöchigen Onlinetraining alles um Hygieneanforderungen und Infektionsprävention für Events, Locations und Hotels. Besonders das Thema Events ist für BERND spannend. 

Die Anforderungen an die Hygiene im öffentlichen Bereich sind vielfältig und gewinnen – besonders in der aktuellen Lage – immer mehr an Bedeutung. Hygienebeauftragte sind dabei nicht nur interne Qualitätssicherer, sondern auch als verantwortlicher Durchsetzer wichtiger Hygienebestimmungen im Einsatz.

Die Teilnehmenden der Schulung erhalten einen umfassenden Überblick über die laufenden Entwicklungen der Infektionshygiene. Ihnen werden sowohl die gesetzlichen Grundlagen der Hygiene bei Veranstaltungen vermittelt, als auch das Erkennen und Bewerten von Risiken und der damit verbundenen Erstellung von Hygieneplänen für Events. 

Auch die kommunikativen Herausforderungen von Hygienebeauftragten sind ein zentrales Thema der Weiterbildung. Denn neben dem entsprechenden Fachwissen ist es genau so wichtig, Souveränität, Kompetenz und Verantwortung bei Events und Kunden auszustrahlen, um Menschen nachhaltig von den Hygienemaßnahmen zu überzeugen.

Weitere wichtige Ausbildungsinhalte waren: Infektionswege, Grundlagen der Hygiene/ Gesetzliche Grundlagen der Hygiene bei Veranstaltungen, Erstellung von Reinigungs-, Desinfektions- und Hygieneplänen. Auch das Thema der Pandemie wurde besprochen. So sind Maßnahmen bei Ausbruch, Händehygiene (Praxis: Mit UV-Test), Persönliche Schutzausrüstung und Reinigung und Desinfektion ebenfalls Inhalte. Der Hygienebeauftragte bekommt Grundlagen der Kommunikationspsychologie vermittelt und kann eine souveräne Kommunikationsführung durchführen. 

Gut gerüstet für die Zukunft

Hygienebeauftragte sind in der Lage ein digitales Kurzkonzept zu erstellen und hat dabei die behördlichen Aufgaben immer im Blick. 

Wir freuen uns, dass wir uns in diesem Bereich weiterbilden konnten und sind gespannt auf neue Veranstaltungskonzepte in Zukunft. Schon jetzt schauen wir voller Vorfreude auf die nächsten Monate, immer mit dem Ziel, die gelernten Inhalte schnell umzusetzen. Noch mehr Infos zur Ausbildung sind HIER zusammengefasst.

Autor

BERND

Datum

29. September 2020