Autor

BERND

Datum

20. Oktober 2020

Das Runde muss ins Eckige – BERND sozial engagiert

Obwohl die eigene sportliche Motivation etwas größer sein könnte ist bei BERND fast eine Komponente grenzenlos vorhanden und das ist das Engagement für Events. Jüngstes Projekt war die Unterstützung bei der Organisation des Benefizspiels zwischen dem 1. FC Kinderhospiz und dem 1. FC Bundestag im Berliner Friedrich Ludwig Jahn Sportpark. BERND Gründer Alexander Konrad iniitierte das Spiel in seinem Ehrenamt als Botschafter für den Bundesverband Kinderhospiz.

In Deutschland leben rund 50.000 Kinder und Jugendliche die lebensverkürzt erkrankt sind. Um sie bestmöglich zu unterstützen muss die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisiert werden. Der Bundesverband Kinderhospiz e.V. wurde auf Initiative von ambulanten und stationären Kinderhospizen im Jahre 2002 gegründet. Der Verein ist ein anerkannt gemeinnütziger Verein. Als Dachverband der Kinderhospize in Deutschland vertritt er die Interessen der Mitglieder in nationalen und internationalen Zusammenhängen.

Aber zurück zum Spiel, neben den Bundestagsmitgliedern vom Fc Bundestag rund um Kapitän Fritz Güntzler bestand die Mannschaft des 1. FC Kinderhospiz aus prominenten Sportler*innen, Unternehmer*innen, Künstler*innen und Familienangehörigen schwerstkranker Kinder. Schirmherrin des Projekts ist Weltmeisterin und Nationalspielerin Steffi Jones

Klarer Halbzeitstand

Aufgrund beruflicher Verpflichtungen konnte die Schirmherrin nur per Video zugeschaltet werden, hat aber mit Thomas Helmer für adäquaten Ersatz gesorgt. Bereits nach der Halbzeit zeichnete sich ein klarer Halbzeitstand ab – 7:0 für den FC Bundestag. In der Halbzeitpause überreichte Fritz Güntzler des FC Bundestag einen 1000 Euro Scheck an den Bundesverband Kinderhospiz. 

Starkicker Thomas Helmer hatte auch in der Vergangenheit immer mal mit dem Thema Hospizarbeit zu tun. So engagiert er sich für ein Kinderhospiz in Hamburg und besucht dies auch regelmäßig mit seiner Familie. 

Aber zum Ende kam die positive Wende. Der Endstand war 12:3 und der ein oder andere Ehrentreffer konnte noch gefeiert werden. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Event dieser Art und denken etwas wehmütig an die ausgefallene Fußball EM dieses Jahr. Das dachten sich vermutlich auch die Fans des “1. FC Braunschweig”, deren Fangesänge aus der Ferne zu hören waren. 

Autor

BERND

Datum

20. Oktober 2020