Sendestudio Blickpunkt
Autor

BERND

Datum

10. Juni 2021

Livestreams – die Zukunft der Veranstaltungsbranche?

Früher eher die Ausnahme werden heutzutage Onlineveranstaltungen immer beliebter und auch notwendiger. Damit diese auch die entsprechende Wirkung erzielen und das richtige Publikum erreichen, ist es notwendig das passende Lösung zu finden. 

Dafür sollte zunächst das passende Konzept entwickelt werden. Es gelten fast die gleichen Parameter, die für analoge Veranstaltungen auch gelten. Die Auseinandersetzung mit der Community und den Zielen zum Beispiel. Warum ist das Event das Richtige? Welchen Nutzen könnte das Event bieten? Denn nur so kann der Livestream am Ende auch zum Erfolg werden. Bei der generellen Ablaufgestaltung gibt es einige Besonderheiten zu beachten. Wie ist es möglich die Aufmerksamkeit zu behalten? Denn der Gast sitzt nicht in einer schicken Veranstaltungslocation, sondern zu Hause auf dem Sofa. Er ist maximal abgelenkt. Umso wichtiger kann die spätere Wahl des richtigen Streaming Studios sein. Denn professioneller Ton, eine ansprechende Kameraführung und natürlich die Location wirken auf die Teilnehmer:innen attraktiv. Wir müssen immersive Erlebnisse erzeugen. Wenn wir ehrlich sind, ist das aber mit der heutigen Technology, die in der Masse eingesetzt wird noch garnicht möglich. 

Die richtige Ausstattung festlegen

Um das richtige Streamingstudio zu finden ist es wichtig sich genaue Gedanken über die Ausstattung zu machen. 

Welche Perspektiven müssen eingefangen werden. Reichen statische Kameras oder müssen sie bewegt werden? Neben den richtigen Kameras sind auch die Mikrofone ein wichtiger Punkt um den Erfolg des Livestreams zu gewährleisten. Auch hier ist die Planung wichtig. Fragen wie, ob die Person statisch an einem Ort bleibt oder sich in verschiedenen Sets bewegt sind hier zu klären.

Auch das richtige Licht spielt eine Rolle. Wie ist das Streaming Studio ausgestattet, damit das Publikum perfekt in Szene gesetzt werden kann? Welche Voraussetzungen der Beleuchtung sind schon gegeben und welche müssen noch zusätzlich organisiert werden. 

Datenschutz beachten

Datenschutz gilt oft als lästiges aber notwendiges Übel, sollte allerdings unbedingt bedacht werden, denn jede Person die gefilmt wird, muss entsprechende Datenschutzhinweise erhalten. 

Moderator:innen, Referent:innen, Künstler:innen oder auch Besucher:innen – jede Person die im Livestream zu sehen ist. Die Personen müssen genau informiert werden, was mit ihren Daten (also der eigenen Videoaufnahme passiert). 

Livestreaming

In die Datenschutzhinweise sind also Fragen mit aufzunehmen, was mit den Aufnahmen passiert. Was passiert in ein oder zwei Jahren damit? Wie lange und wo werden die Aufnahmen gespeichert?

Livestreams und hybride Veranstaltungen werden uns auch nach der Pandemie erhalten bleiben und wir finden das gut so. Von echten virtuellen und immersive Erlebnissen sind wir allerdings noch weit entfernt. Hier wird wohl die Gamingindustrie die Meilensteine und das Fundament legen und die Veranstaltungsbranche folgen. Darauf freuen wir uns.

BERND hat schon mehrere Livestreams erfolgreich umgesetzt. Durch die langjährige Erfahrung kann BERND dabei beraten das passende Streaming Konzept für den Livestream zu entwickeln.

Autor

BERND

Datum

10. Juni 2021