Autor

BERND

Datum

28. August 2020

Mein erster Monat bei BERND

Seit Anfang August gehört Julia zum Team von BERND. Im Artikel erzählt sie über ihren ersten Monat in unserem Kreis.

Wer bin ich und was möchte ich machen?

Ich, Julia bin 21 Jahre alt und studiere zur Zeit Medienproduktion und -technik an der OTH Amberg-Weiden. Ich interessiere mich für Fotografie, Kunst, Organisation von Events und das Reisen. Bevor ich mein Studium begonnen habe wusste ich noch immer nicht so recht was ich später eigentlich genau machen will. Die Entscheidung schwankte bei mir jahrelang zwischen Event Management und Regie oder Produktionsleitung im Bereich Film. Durch die verschiedenen Aufgaben und Bereiche meines Studiums habe ich schnell gemerkt, dass auch das Marketing einen Großteil meiner Interessen ausmacht und mir wurde nach und nach klar, dass ich später etwas in die Richtung Marketing/Event Management machen möchte. Am Besten natürlich mit einem Teil Content Kreation und ganz viel Kreativität.

Wie kam ich zu BERND?

In meinem 5. Semester stand dann das Praxissemester vor der Tür und ich begab mich auf die Suche nach einer Agentur, die möglichst einen Großteil meine Wünsche erfüllte. Ich wollte nach Berlin, ein junges Team, eine nicht zu große Agentur, die am besten Eventmanagement, Marketing und Content Kreation als ihre Stärken sieht und eine fröhliche und aufgeweckte Arbeitsatmosphäre – ich weiß hört sich nicht so leicht an und das war es auch nicht. Nach langer Suche und sehr viel Recherche fand ich BERND. Mir wurde direkt klar, dass BERND genau die Agentur war, die ich gesucht hatte. Der einzigartige Name ist nur einer der Gründe.

Die ersten Eindrücke

Ich wurde als Praktikantin direkt mit offenen Armen begrüßt. Durch die fröhliche und lockere Stimmung im Büro habe ich mich direkt als ein Teil des Teams gefühlt. Kaum angekommen wurde ich direkt in viele Projekte und Themen mit einbezogen. Ich erstellte bereits Grafiken, fotografierte und Brainstormte in den ersten Woche mehr als ich erwartet hätte. Nach den ersten Tagen hatte ich schon das Gefühl seit mehreren Wochen hier zu sein. Durch die vielfältigen Aufgaben und die heitere Stimmung im Büro wurde es nie langweilig.

Anfänglich grundlose Bedenken und meine Aufgaben

Natürlich hatte ich auch vor allem durch die Corona Pandemie einige Bedenken, wie schlau es war in eine kleine Agentur zu gehen, da ja genau diese noch stärker unter den Veranstaltungsverboten leiden. Doch es hat sich schnell gezeigt, dass meine Bedenken vollkommen grundlos waren. Es fand sich immer schnell eine neue spannende und herausfordernde Aufgabe für mich und ich fühlt mich nie wie der klassische Praktikant, der nur in der Ecke steht und ab und an mal jemandem über die Schulter gucken darf.

Aktuell beschäftige ich mich mit dem Schnitt von Trailern für verschiedene Events und Fotografie. Außerdem habe ich mich ganz dem Thema Instagram verschrieben und kann mich in den Instagram Stories komplett kreativ ausleben. Auch die Erstellung verschiedener Grafiken gehört zu meinen Aufgaben. Am 9. September findet die Aktion Kindertraum Talkshow Blickpunkt statt. Auch hier bin ich voll in die Vorbereitungen einbezogen und freue mich schon jetzt auf die nächsten Wochen.

Autor

BERND

Datum

28. August 2020